Gerüste

Digitales Tool erleichtert Umgang mit Gerüsten

In Deutschland dürfen 75000 Handwerksbetriebe Gerüste erstellen. Sie zählen wie die 3500 reinen Gerüstbaubetriebe zu den Gerüsterstellern. Etwa eine Million Handwerksbetriebe nutzen Gerüste für die Ausführung ihrer Arbeiten. Jedoch sind vielen ihre Pflichten im Umgang mit Gerüsten nicht bewusst. Hier unterstützt Scaffeye mit einer digitalen Lösung. Die App erlaubt eine effiziente, rechtssichere und nachvollziehbare Kommunikation …

Digitales Tool erleichtert Umgang mit Gerüsten Weiterlesen »

Gerüste – Arbeit erleichtern und gleichzeitig schützen

Es gibt verschiedenste Arten von Gerüsten. Doch egal ob Fassaden-, Raum-, Hänge- oder fahrbare Gerüste, Fang- oder Dachfanggerüst, sie sollen das Arbeiten erleichtern und die Beschäftigten gleichzeitig schützen und sichern. // Foto: Peri Deutschland Um eine allgemeine zuverlässige Sicherheit nicht nur für die Nutzer der Gerüste zu gewähren, werden insbesondere In der Technischen Regel für …

Gerüste – Arbeit erleichtern und gleichzeitig schützen Weiterlesen »

Überstieg oder Treppe online konfigurieren

Überstiege und Laufsteganlagen verkürzen die Wege in der Fertigung, im Lager und in der Logistik sowie im Außenbereich. Diese können online mit dem Produktkonfigurator der Günzburger Steigtechnik individuell zusammengestellt werden. Dank modularen Aufbaus lassen sich Überstiege, Treppen oder auch mobile Plattformtreppen individuell anpassen. Der Qualitätshersteller aus Bayern hat seine Überstiege, aber auch Treppen und fahrbare …

Überstieg oder Treppe online konfigurieren Weiterlesen »

Der Faktor „Mensch“ muss einkalkuliert werden

Das persönliche Sicherheitsverhalten von Handwerkern auf Baustellen und Gerüsten ist ein Problem. Prof. Dr. Christoph Bördlein, der allgemeine und klinische Psychologie sowie verhaltensorientierte Handlungslehre an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt lehrt, gab Auskunft über praktische Lösungsansätze, die auch für kleine Betriebe praktikabel sind. Interview mit Herr Prof. Dr. Christoph Bördlein Herr Prof. Bördlein, warum …

Der Faktor „Mensch“ muss einkalkuliert werden Weiterlesen »